Pulled Pork aus dem Crockpot

Pulled Pork aus dem Crockpot

Ich habe seit einiger Zeit einen Crockpot zu Hause und nutze ihn gerne und oft. Ich bin aber immer noch auf der Suche nach neuen Rezepten, deshalb habe ich das beliebte Pulled Pork mal im Slow Cooker ausprobiert und die Gäste waren begeistert.

Pulled Pork, zarter Schweinebraten aus dem Crockpot, das sind die Zutaten:

  • ca. 2 1/2 kg Schweinenacken, ohne Knochen
  • 300 ml Apfelsaft
  • 300 ml Gemüsebrühe, doppelt konzentriert
  • 3 EL (brauner) Zucker
  • 4 EL Grillgewürzmischung nach Wahl
  • Barbecuesoße nach Wahl

(die Menge der Flüssigkeit variiert etwas, je nachdem welches Fassungsvermögen Euer Crockpot hat, wir haben einen mit 5,7 l Fassungsvermögen, bei kleineren reicht auch weniger Flüssigkeit aus).

Die Zubereitung beginnt am Vortag:

Das Grillgewürz mit 1-2 EL Zucker mischen. Den Braten damit gut einreiben und an unebenen Stellen gut einarbeiten, je weiter innen, umso mehr Geschmack hat der Braten.  Dieser wird nun gut in einen Gefrierbeutel gepackt und so luftdicht wie möglich verschlossen. Bis zum nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren.

Vor der weiteren Verarbeitung sollte der Braten ca. 1 Stunde aus dem Kühlschrank geholt werden. Nun den Apfelsaft, 1-2 EL Zucker und die konzentrierte Brühe mischen. Das Fleisch aus der Verpackung nehmen und die Flüssigkeit, die sich im Gefrierbeutel befindet mit zu der Fruchtsaftmischung geben. Den Braten von allen Seiten kurz scharf anbraten, dann zusammen mit der Fruchtsaftmischung in den Crockpot geben. Auf der Stufe “High” für ca. 6 Stunden garen. Den Braten herausnehmen. Das Fleisch sollte sich nun ganz langsam mit zwei Gabeln auseinander pflücken lassen, dabei das Fett entfernen. Das Fleisch in eine Schüssel geben und mit etwas Brühe übergießen. Dann die Barbecuesoße dazugeben und alles vermengen. Die Soße und die Brühe je nach gewünschter Konsistenz dazugeben.

Ich serviere das Pulled Pork in selbstgemachten Burger Brötchen.

Dieses Rezept kann ich Euch  sehr empfehlen. Es sind wirklich die perfekten Hamburger Brötchen. Dazu gibt es in Portwein karamellisierte Zwiebelringe und Krautsalat. Aber grundsätzlich geht alles, was man gerne zu Burger & Co. isst.

Pulled Pork Burger

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich übrigens immer sehr über Rezeptvorschläge für den Crockpot, schreibt mir Eure Rezepte gerne in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar