Die Toskana abseits von Pisa und Florenz – unser Urlaub in der Maremma

Die Toskana abseits von Pisa und Florenz – unser Urlaub in der Maremma

In diesem Jahr soll der Urlaub abseits von großen Touristenzentren stattfinden. Die Toskana steht anfänglich nicht auf dem Plan. Da wir mit zwei Familien verreisen werden und jeder seine Vorstellung vom perfekten Sommerurlaub hat, gibt es besonders viele Auswahlkriterien. Viel Platz, großer Pool, mit dem eigenen Auto erreichbar und natürlich ganz wichtig: Sonne, Strand und Meer!

Alles das bietet die wunderschöne Toskana, die uns als Urlaubsziel nie so wirklich präsent war. Über die Ferienhausvermittlung FerienToscanaSie! haben wir endlich ein passendes Domizil für 4 Erwachsene und 4 Kinder gefunden. Das Ferienhaus mit großem Pool in wunderschöner

Ferienhaus Casa Rinaldi
Ferienhaus Casa Rinaldi

Alleinlage mit riesigem Grundstück, welches eingebettet zwischen kleinen Weinbergen, Olivenhainen und Korkeichen liegt, befindet sich in der südwestlichsten Provinz Grosetto. Genauer, im Örtchen Roccastrada. Der touristische Höhepunkt dieses beschaulichen kleinen Ortes ist ein uriges Weinmuseum, in welchem im Sommer regelmäßig Weinverkostungen stattfinden. Ansonsten ist von Tourismus in diesem charmanten Städtchen nichts zu spüren…

Naturstrand und etwas Touristenrummel

Unser Anwesen war Ausgangspunkt zu vielen wundervollen kleinen und großen Ausflügen in die Umgebung. Natürlich bietet die Toskana auch eine Vielzahl an touristisch vollkommen erschlossenen Stränden mit allem was der Tourist so erwartet. Ein Strand hat uns in seinem Reiz allerdings besonders gefangen genommen. Der Naturstrand Marina di Alberese ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Naturstrand Marina di Alberese
Naturstrand Marina di Alberese

Da der Naturstrand nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern aufnimmt, um die wunderbare Landschaft und die Artenvielfalt zu schützen, empfiehlt sich eine Anreise mit dem Busshuttle oder dem Fahrrad. Wer das Areal mit dem Auto befahren möchte, muss sich schon mal auf längere Wartezeiten (in den Sommermonaten bis zu 60 Minuten) einstellen, bis sich die Schranke öffnet und neue Besucher eingelassen werden. Belohnt wird man mit einem Strand, der direkt an einen Pinienwald angrenzt. Umherliegendes Treibholz lädt zum Bauen und Spielen ein. Der Strand fällt zwar sehr flach ins Wasser, aber das Meer ist oft recht wild.
Wer Glück hat bekommt im angrenzenden Naturpark wildlebende Tiere wie die Maremma-Kühe, Füchse, Wildpferde oder sogar Flamingos zu Gesicht.

Als einzig größerer Stadt haben wir Siena einen Besuch abgestattet. Parkplätze findet man außerhalb der Stadtmauern. Viele kleine Gassen mit unzähligen Geschäften lassen keine Wünsche offen. Neben vielen architektonisch großartigen Bauwerken sollte man unbedingt die Piazza del Campo besuchen, wo man aber unweigerlich darauf zukommt, wenn man durch das Zentrum bummelt. Ihre einzigartige Harmonie verdankt die zum Rathaus hinabfallende Piazza unter anderem der ungewöhnlichen Muschelform. Es gehört unbedingt dazu, dass man sich mit einem Snack oder einem leckeren Eis auf dem Platz niederlässt und dem bunten Treiben zusieht. Dies sollte man allerdings nicht am 02. Juli und 16. August planen. An diesen beiden Tagen findet in Siena auf dem Piazza del Campo das traditionsreiche Pferderennen Palio statt. Dieses Spektakel zieht jährlich zehntausende von Besuchern nach Siena.

Der Traum vom Weingut – wir kommen wieder

Wer in die Toskana reist, muss sich die Zeit nehmen und eines der unzähligen Agritourismo-Betriebe besuchen. Egal, ob man sich nun in den berühmten Anbaugebieten Chianti oder Montepulciano befindet oder in kleinen Gebieten, die sich u.a. durch spezielle Böden auszeichnen. Man muss unbedingt an einer Weinverkostung teilnehmen. Sie werden überall angeboten, ob beim kleinen Bauern um die Ecke oder in luxuriöser Ausführung für den besonderen Weinliebhaber. Viele Betriebe bieten auch die Verkostung von Olivenöl an. Geschmacklich lohnt es sich auf jeden Fall, auch wenn es sich nicht um ein Schnäppchen handelt, kulinarisch sind diese Öle ein wahrer Genuss und nicht zu vergleichen mit denen aus dem Supermarkt.

 

Muralia-Wein
Muralia-Wein

Wir haben uns für die Weinkellerei Muralia entschieden.
Die Abende haben wir auf unserer Terrasse gesessen, den perfekten Wein in traumhafter Landschaft genossen, Wünsche bei vielen Sternschnuppen gewünscht und zugesehen wie sich Hase und Reh

Gute Nacht sagten.
Es gibt unendlich viele Orte, die es lohnt zu besichtigen, das Essen, der Wein, die Landschaft. Die Toskana ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Ein wunderschöner Urlaub geht zu Ende – der Traum vom eignen Weingut in der Toskana bleibt!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.